Shadow
Slider

BMI"Als eine der ersten Regionen in Deutschland startet Berlin den Wechsel ? also den Übergang vom Analog ? zum Digitalfunk. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Einsatzkräfte des Landes Berlin und des Bundes", sagten Bundesinnenminister Schäuble und Innensenator Körting im Rahmen eines gemeinsamen Pressetermins am 18.05.2009 ...

Gemeinsame Pressemitteilung des Bundesministeriums des Innern und der Senatsverwaltung für Inneres und Sport

... Sowohl die Berliner Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr, als auch die Kräfte der Bundespolizei in der Hauptstadt werden schrittweise mit digitalen Funkgeräten ausgestattet. "Mit der Netzinfrastrukturbereitstellung für den Digitalfunk am heutigen Tag ist die Voraussetzung für die schrittweise Ausgabe von ca. 20.000 Funkgeräten an die Berliner Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) geschaffen. Hinzu kommen die Funkgeräte des Bundes. Für die Bundespolizei ist ein Pilotbetrieb in Berlin vorgesehen, der mit zunächst ca. 1.000 Digitalfunkgeräten durchgeführt werden soll", kündigten die beiden Ressortchefs anlässlich der Netzfreischaltung in Berlin an.

Für den Netzabschnitt auf der Fläche des Landes Berlin sind 37 Funkstationen (Basisstationen) errichtet. Die Einbindung der letzten Station steht kurz bevor. Das Digitalfunkprojekt in Berlin befindet sich im geplanten Zeit- und Kostenrahmen. Bis 2010 werden alle Direktionen der Berliner Polizei, alle Direktionen der Berliner Feuerwehr, der Berliner Verfassungsschutz, die Berliner Justiz und die in Berlin tätigen Hilfsorganisationen ihre Einsatzkräfte mit digitaler Funktechnik ausgestattet haben.

Nach einer ersten, kleineren Ausschreibung von 1.000 Endgeräten, die derzeit an Polizei und Feuerwehr ausgeliefert werden, läuft gerade eine zweite, große Ausschreibung, die die Beschaffung von knapp 20.000 Endgeräten für die Berliner BOS sichert. Der Zuschlag soll am 10. Juni 2009 erfolgen.

Schrittweise werden nun in Berlin die einzelnen Einsatzkräfte in den Abschnitten der Polizei und in den Wachen der Feuerwehr mit digitalen Endgeräten ausgestattet. Als erster Abschnitt wird dies der Abschnitt 34 in Berlin-Mitte-Regierungsviertel sein.

Die vom Parlament freigegebenen 50,65 Mio. Euro für die Einführung des Digitalfunkes in Berlin werden nach derzeitiger Kalkulation ausreichend sein.

Innensenator Dr. Ehrhart Körting: "Die Aufgaben von Polizei, Feuerwehr, Hilfsorganisationen, Bundespolizei, Technischem Hilfswerk und anderen Behörden und Organisationen zur Bewältigung von Großschadenslagen oder Katastrophen, der Kriminalitäts- und Verkehrsunfallbekämpfung und der Brand- und Rettungsdienstleistungen erfordern unabhängige, abhörsichere und stabile Kommunikationsmittel. Mit dem heutigen Start der Migration sind wir der flächendeckenden Ausstattung mit Digitalfunk einen großen Schritt näher gekommen."

Bundesinnenminister Dr. Schäuble: "Heute ist die gute Nachricht, dass Berlin als einer der ersten zwei von 45 Netzabschnitten in Deutschland ein komplett funktionsfähiges Netz fertig gestellt hat, das bereits den Betrieb aufgenommen hat. Berlin ist damit ? zusammen mit Bremen und Hamburg ? Vorreiter des BOS-Digitalfunks, eines der größten Modernisierungs- und Investitionsprojekte in Deutschland. Ich danke allen im Land Berlin und im Bund, die an diesem sehr komplexen, technologisch anspruchvollen Großprojekt mitgearbeitet haben.

Die Errichtung des Digitalfunks für die Sicherheitsbehörden gehört zu den wichtigen, aber nicht zu den leichten Aufgaben der Innenminister und -senatoren von Bund und Ländern. Wir wissen, die Sicherheitsbehörden und Einsatzkräfte benötigen eine zeitgemäße technologische Ausstattung und Infrastruktur. Deswegen ist es gut, dass der BOS-Digitalfunk ? nach manchen Schwierigkeiten ? endlich auf der Zielgeraden ist und ? wie in Berlin ? nun nach und nach in Betrieb gehen wird. Ich wünsche allen, die an diesem wichtigen Vorhaben arbeiten, weiter gutes Gelingen."

Weiter Informationen unter: www.bdbos.bund.de und www.digitalfunk-berlin.de

Zurück

Nächste Termine

25. Mär. 2017
00:00 Uhr
Lehrgang Truppmannausb. Teil 1
25. Mär. 2017
14:30 Uhr -
Delegiertenversammlung Kreisjugendfeuerwehr (KJF)
25. Mär. 2017
19:00 Uhr -
Mitgliedervers. Notfallseelsorge Limburg-Weilburg
28. Mär. 2017
19:30 Uhr - 22:30 Uhr
Sitzung KFV-Vorstand
30. Mär. 2017
19:30 Uhr - 22:30 Uhr
Arbeitstagung Verbandsausschuss (KFV)
31. Mär. 2017
20:00 Uhr -
Gemeinsame Jahreshauptvers. FFen Gemeinde Brechen
31. Mär. 2017
20:00 Uhr -
Gemeinsame Jahreshauptvers. FFen Gemeinde Dornburg
31. Mär. 2017
20:00 Uhr -
Gemeinsame Jahreshauptvers. FFen Gemeinde Merenberg
31. Mär. 2017
20:00 Uhr -
Gemeinsame Jahreshauptvers. FFen Stadt Hadamar
01. Apr. 2017
00:00 Uhr
Lehrgang Truppmannausb. Teil 1