Aktuelle Unwetterwarnungen Landkreis Limburg-Weilburg

Keine Warnungen vorhanden!

Quelle: Mit freundlicher Genehmigung von © Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Aktuelle Unwetterwarnungen Deutschland und Hessen

Unwetterwarnungen Deutschland Unwetterwarnungen Hessen

Quelle: Mit freundlicher Genehmigung von © Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Warnlagebericht Hessen

anzeigen / verbergen

WARNLAGEBERICHT für Hessen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 26.06.2017, 10:28 Uhr


Heute im Norden noch stark bewölkt, sonst heiter. Dienstag Gewitter.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Dienstag, 27.06.2017, 10:30 Uhr:


Ein schwacher Tiefausläufer löst sich über Hessen auf, dann verstärkt sich der Zwischenhocheinfluss. Dabei ist es in den nördlichen Landesteilen nur mäßig warm, während es im Süden sehr warme ist. Am Dienstag setzt sich von Südwesten Tiefdruckeinfluss mit zu Schauern und Gewittern neigender Luft durch.


Bis Dienstagfrüh ist voraussichtlich nicht mit warnwürdigen Wetterereignissen zu rechnen. 

GEWITTER:
Ausgangs der Nacht auf Dienstag sind erste Gewitter in Südhessen nicht ausgeschlossen. Dabei ist hauptsächlich mit Starkregen um 20 Liter pro m² in kurzer Zeit zu rechnen. Im Laufe des Vormittags breitet sich der schauerartige Niederschlag nach Norden aus.



Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 26.06.2017, 14:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, Wg

Quelle: Mit freundlicher Genehmigung von © Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Warnlagebericht Deutschland

anzeigen / verbergen

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 26.06.2017, 12:00 Uhr


In Küstennähe, am Nachmittag auch weiter im nördlichen und nordöstlichen Binnenland steife Böen. Auf einigen höheren Berggipfeln Sturmböen. Sonst vorerst keine wetterbedingten Gefahren. 


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Dienstag, 27.06.2017, 11:00 Uhr:


Ein umfangreiches Tiefdrucksystem über Nordeuropa lenkt wolkenreiche Meeresluft in die Nordhälfte. Im Süden hingegen macht sich schwacher Hochdruckeinfluss bemerkbar. 

Aktuell frischt der Wind im Nordosten allmählich wieder auf und es kann an der See und bis ins küstennahe Binnenland hinein einzelne steife Böen (Bft 7) aus West bis Nordwest geben. Auf dem Brocken und Fichtelberg ist vereinzelt auch mit stürmischen Böen (Bft 8) zu rechnen.

Spätnachmittags und abends nimmt der Wind allmählich ab. Ansonsten ist zunächst nicht mit der Ausgabe von Warnungen zu rechnen.
Zum Abend hin besteht dann im Südschwarzwald, auf der Baar und in der Schwäbischen Alb sowie vielleicht noch im Allgäu ein geringes Gewitterrisiko. Eventuelle Gewitter können lokal eng begrenzt von Starkregen, Hagel und stürmischen Böen begleitet werden.

In der Nacht zum Dienstag ziehen von Frankreich her einzelne Gewitter in den Südwesten des Landes. Erneut kann es dann lokal eng begrenzt Starkregen, Hagel und stürmische Böen geben. Ansonsten verläuft die Nacht warnfrei.

Am Dienstagvormittag fällt im Westen und Südwesten teils schauerartiger Regen, der vereinzelt auch von gewittern begleitet sein kann. Starkregen ist wenig wahrscheinlich, aber nicht ganz auszuschließen. Ansonsten sind vorerst keine Warnungen erforderlich. 


Aktuell sind folgende Warnungen in Kraft:

WIND: Entlang der nordfriesischen Küste und der Ostseeküste einzelne steife Böen (Bft 7) aus West bis Nordwest, auf dem Brocken stürmische Böen (Bft 8) nicht ausgeschlossen.

UV-Strahlung: Im Süden intensive Sonnenstrahlung und erhöhte UV-Werte.



Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 26.06.2017, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Thomas Schumann

Quelle: Mit freundlicher Genehmigung von © Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

DWD - Wetterwarnungen (Grafiken und Unwettermodul)

Quelle: Mit freundlicher Genehmigung von © Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Legende:
  Warnungen vor extremem Unwetter
  Unwetterwarnungen
  Warnungen vor markantem Unwetter
  Wetterwarnungen
  keine Warnungen
Vorwarnung Vorwarnung


Quelle: Mit freundlicher Genehmigung von © Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Aktueller Niederschlag Deutschland und Hessen

Quelle: Mit freundlicher Genehmigung von © Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
Quelle: Mit freundlicher Genehmigung von © Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
Legende:
  kaum messbarer Niederschlag
  leichter Niederschlag
  leichter bis mäßiger Niederschlag
  mäßiger Niederschlag
  mäßiger bis starker Niederschlag
  starker Niederschlag


Quelle: Mit freundlicher Genehmigung von © Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Aktuelle Blitzaktivität Deutschland und Europa

Blitzortung Deutschland
Blitzortung Europa


Quelle: Mit freundlicher Genehmigung von © Blitzortung.org

Aktuelle Wetterwarnungen Europa

Warnungen heute

zurzeit nicht verfügbar

Warnungen morgen

zurzeit nicht verfügbar

Legende:
  Fehlende, unvollständige, veraltete oder nicht vertrauenswürdige Daten.
  Es ist keine erhöhte Aufmerksamkeit aufgrund des Wetters notwendig.
  Das Wetter ist potenziell gefährlich. Die vorhergesagten Wetterphänomene sind nicht ungewöhnlich, aber eine erhöhte Aufmerksamkeit ist bei Tätigkeiten, die meteorologischen Risiken ausgesetzt sind, angebracht. Halten Sie sich über die zu erwartenden meteorologischen Bedingungen am Laufenden und gehen Sie keine vermeidbaren Risiken ein.
  Das Wetter ist gefährlich. Ungewöhnliche meteorologische Phänomene wurden vorhergesagt. Schäden und Unfälle sind wahrscheinlich. Seien Sie sehr aufmerksam und vorsichtig und halten Sie sich ausführlich über die zu erwartenden meteorologischen Verhältnisse am Laufenden. Bedenken Sie möglicherweise unvermeidbare Risiken. Folgen Sie jeglichen Anweisungen Ihrer Behörden.
  Das Wetter ist sehr gefährlich. Ungewöhnlich intensive meteorologische Phänomene wurden vorhergesagt. Extreme Schäden und Unfälle, oft über größere Flächen, bedrohen Leben sowie Hab und Gut. Informieren Sie sich laufend und ausführlich über erwartete meteorologische Verhältnisse und Gefahren. Folgen Sie in jedem Fall den Anweisungen und dem Rat Ihrer Behörden und bereiten Sie sich auf außergewöhnliche Maßnahmen vor.


Hinweis: Verspätungen zwischen dieser Webseite und der www.meteoalarm.eu-Webseite sind möglich, für die aktuellsten Informationen über die gültigen Alarmstufen, die durch die teilnehmenden nationalen meteorologischen Dienste veröffentlicht werden, rufen Sie bitte den Link: www.meteoalarm.eu auf.

Quelle: Mit freundlicher Genehmigung von © www.meteoalarm.eu

Wetterstationen in Deutschland

Aktuelle Daten der Wetterstationen in Runkel-Ennerich und Löhnberg-Obershausen:

Runkel-Ennerich   Löhnberg-Obershausen

Aktuelle Daten von der Wetterstation in Runkel-Ennerich bei meteomedia.de:

 

Aktuelle Daten von der Wetterstation in Löhnberg-Obershausen bei meteomedia.de:


Quelle: © meteomedia.de

Bernd Eckert, Feuerwehrkamerad, Hobby-Meterologe und Landwirt aus Ennerich sammelt für den Deutschen Wetterdienst in Offenbach ehrenamtlich Wetterdaten mit Hilfe einer entprechenden Wetterstation neben seinem Anwesen in Runkel-Ennerich.


Zurück