KFV LW LogoIn der freien Wirtschaft schon verbreitet, stellen Leitbilder für Feuerwehren oder Feuerwehrvereinigungen etwas Neues dar. Gleichwohl war es für den Kreisfeuerwehrverband Limburg-Weilburg wichtig, eine solches Projekt anzupacken. Zunächst beschäftigte sich eine kleine Arbeitsgruppe mit diesem Thema und unterbreitete nach mehreren Änderungen dem Verbandsausschuss einen Entwurf. Dieses Gremium, im wesentlichen besetzt mit den Mitgliedern des Verbandsvorstandes und den Sprechern aller Fachbereiche (Jugend, Musik, Sterbekasse, Brandschutzerziehung/-aufklärung, Aus- und Fortbildung, EDV, Alters- und Ehrenabteilung), insoweit der Querschnitt aller Säulen des Kreisfeuerwehrverbandes, stimmte diesem Entwurf zu und schuf so das erste Leitbild in der über 100-jährigen Verbandsgeschichte dieses Landkreises.

Was ist ein Leitbild?

Wirtschaftsfachbücher beantworten diese Frage auf ihre eigene Art:

„Das Leitbild gibt Richtlinien für das Verhalten von Organisationen und einzelnen Organisationsmitgliedern. Es formuliert die gesellschaftliche Funktion eines Unternehmens und definiert das Kunden- und Unternehmensverhältnis. Die Einhaltung eines Leitbildes basiert auf Freiwilligkeit und Überzeugung der Akteure.“

Mit anderen Worten, ein Leitbild ist ein selbst entwickeltes Grundgesetz, dem sich freiwillig unterworfen, an dem jedwedes Handeln ausgerichtet wird. Leitbilder stärken die Gemeinschaft, die eigene Leistungsbereitschaft, dienen aber auch dem Umfeld als Einblick in das Innere des Partners. Wer ist er? Was will er? Nirgendwo sonst kann man so viel über die Kultur eines Unternehmens oder einer Organisation erfahren, als in einem Leitbild.

Ein Leitbild darf jedoch keine „Fata Morgana“ sein, die nie erreichbar sein wird. Die dort definierten Ziele müssen umsetzbar sein. Ehrgeizige Visionen sind erlaubt, geben sie doch Ansporn, Neues zu schaffen und zu erhalten.

Leitbilder sind mit ihren Grundwerten und -überzeugungen auch Entscheidungshilfen, an denen die eigenen Aktivitäten und Problemlösungen ausgerichtet werden. Jedwedes Handeln muss im Einklang mit dem Leitbild stehen.

Wozu braucht der Kreisfeuerwehrverband Limburg-Weilburg ein Leitbild?


Feuerwehrleute identifizieren sich zunächst einmal mit ihrer eigenen Wehr, mit ihrem lokalen Feuerwehrverein. Hier entsteht die Motivation für den Feuerwehrdienst. Insoweit kommt der Identifikation mit der heimischen Feuerwehr eine zentrale Bedeutung zu, die auch nicht geschmälert werden soll.

Doch außerhalb der heimischen Wehr gibt es noch eine im Landkreis agierende Dachorganisation, die für die Feuerwehrangehörigen tätig wird, ohne dass es von diesen nachhaltig wahrgenommen wird. Sicherlich kennt jeder den jährlichen Kreisfeuerwehrverbandstag oder die Führungskräfte die Verbandsversammlungen, doch der breiten Masse sind die Leistungen und Strukturen des Kreisfeuerwehrverbandes Limburg-Weilburg unbekannt.

Das Leitbild soll insoweit dieses Informationsdefizit beheben. Soll Ausdruck eines Modernisierungsprozesses sein, mit dem sich die Feuerwehrangehörigen im Landkreis Limburg-Weilburg ebenfalls identifizieren können. Dies fördert deren Leistungsbereitschaft und die Akzeptanz des Kreisfeuerwehrverbandes.

Das Leitbild soll aber auch den Insidern, den Funktionsträgern des Verbandes einen Weg aufzeigen, der an den Zielen des Verbandes nicht vorbei oder die Gegenrichtung führt. Dies ist eine Hilfe, aber auch eine Verpflichtung, da alle - in- und außerhalb des Verbandes – jedwedes Verhalten daran messen werden.

Wichtig war auch, das neue Leitbild mit einem ebenfalls neuen optischen Erkennungsmerkmal des Kreisfeuerwehrverbandes zu versehen. Dieses Logo wurde im Rahmen eines Wettbewerbes, an dem sich jeder egal ob Feuerwehrinsider oder nicht, Designprofi oder Laie, beteiligen konnte. Die Ausschreibung gab gewisse Eckpunkte vor, die die Bewerber berücksichtigen sollten. Leistungsstärke, Tradition und zugleich der Fortschritt der Feuerwehren, aber auch der Bezug zum Landkreis Limburg-Weilburg sollten durch Farb- und Formengebung zum Ausdruck kommen. Am Ende entschieden dann alle Delegierten über den Sieger dieses Wettbewerbes.

Das Leitbild des Kreisfeuerwehrverbandes Limburg-Weilburg

Unser Selbstverständnis:

Menschen, Tiere, Pflanzen, Sachen und die Umwelt vor Feuer-, Elementar- und weiteren Schadenereignissen zu schützen gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Feuerwehren des Landkreises Limburg-Weilburg. Dies nach Kräften in allen Belangen zu unterstützen ist die Aufgabe des Kreisfeuerwehrverbandes Limburg-Weilburg.

Seit über 120 Jahren – damals noch getrennt in den ehemaligen Kreisen Oberlahn und Limburg – vertritt der Kreisfeuerwehrverband Limburg-Weilburg die Interessen und stärkt die Stellung der Feuerwehrangehörigen, öffentlich-rechtlichen Feuerwehren sowie der Feuerwehrvereinigungen bei der Bevölkerung und Institutionen im Landkreis.

Der Kreisfeuerwehrverband Limburg-Weilburg erfüllt seine Aufgabe nach seinem bewährten Motto:

"Gott zur Ehr’ – dem Nächsten zur Wehr"


Der Kreisfeuerwehrverband Limburg-Weilburg unterstützt und berät die Feuerwehren und deren Organisationen bei der Wahrnehmung ihrer vielfältigen Aufgaben.
  • Besondere Bedeutung kommt dabei der Betreuung der Kinder- und Jugendfeuerwehren zu, deren Unterstützung eine unserer Kernaufgaben ist. Nur durch eine konsequente und nachhaltige Nachwuchsgewinnung in den Mitgliedsfeuerwehren werden die personellen Herausforderungen zu meistern sein. Diese vor Ort zu fordern und zu fördern ist eines der wichtigen Ziele unseres Kreisfeuerwehrverbandes.
  • Wichtiger Bestandteil der Verbandstätigkeit ist aber auch die Zusammenarbeit mit anderen für den Brand- und Katastrophenschutz verantwortlichen Stellen und Organisationen. Gegenseitiges Verständnis und Kooperation werden so gefördert.
  • Der Kreisfeuerwehrverband engagiert sich besonders für die Aus- und Weiterbildung der Einsatzkräfte, sowie die Brandschutzerziehung und -aufklärung. Wissen und vermittelte Fähigkeiten gewährleisten Sicherheit.
  • Wir sorgen uns um das soziale Umfeld der Feuerwehrangehörigen. Wir betreuen deshalb die Feuerwehrvereine, die Ehren- und Altersabteilungen, sowie die Sterbekasse.
  • Auch die musiktreibenden Gruppen können auf uns zählen. Leisten unsere Feuerwehrorchester doch einen wesentlichen Beitrag, um das kulturelle Leben in unseren Städten und Gemeinden zu bereichern.
Der Kreisfeuerwehrverband Limburg-Weilburg sucht und fördert auf Verbandsebene die Zusammenarbeit mit dem Nassauischen Feuerwehrverband, dem Landesfeuerwehrverband Hessen und dem Deutschen Feuerwehrverband.

Wie wir arbeiten:

Wir erbringen unsere Leistungen: Informiert, sachlich, kompetent, freundlich und aufgeschlossen. Hierbei nutzen wir eine zeitgemäße Infrastruktur mit modernsten Kommunikationstechniken.

Wir arbeiten ehrenamtlich und unentgeltlich, kostenbewusst und effizient und verwenden die uns zur Verfügung gestellten Mittel unserer Mitglieder entsprechend.

Wir halten den Kontakt zu unseren Mitgliedern über unsere Verbandsorgane, die Verbandszeitschrift, die Informationsveranstaltungen, die Seminare, die Rundschreiben - sowie umfassend im Internet.

Die Rahmenbedingungen unseres Handelns ergeben sich aus den vorgegebenen rechtlichen Grundlagen. Dabei schöpfen wir die möglichen Ermessensspielräume zum Wohle unserer Mitgliedsfeuerwehren aus.

Wir sind uns bewusst, dass wir mit unserer Arbeitsweise und unserem Auftreten das Erscheinungsbild des Kreisfeuerwehrverbandes Limburg-Weilburg maßgeblich prägen.

Wie wir miteinander umgehen:

Wir pflegen miteinander einen offenen, verständnisvollen, hilfsbereiten, fairen und höflichen Umgang.

Wir kommunizieren vertrauensvoll und leistungsorientiert miteinander, dies auch hierarchie- und aufgabenübergreifend.

Wir werden den Anforderungen uns gegenüber auch dadurch gerecht, dass wir uns fachlich und persönlich weiterbilden.

Wir arbeiten teamorientiert und binden die Fachkompetenz weiterer Feuerwehrangehöriger mit ein.

Veränderungen fordern uns:

Die ständigen Veränderungen unseres Umfeldes fordern uns heraus, unsere Leistungen den aktuellen Bedürfnissen aktiv anzupassen.

Durch effektiven Einsatz der verfügbaren Mittel und der Verbandsorgane sichern wir die Kompetenz als Vertreter aller Feuerwehren des Landkreises.

Durch Kooperationen mit anderen Feuerwehrverbänden und Organisationen sowie sonstigen staatlichen und privaten Stellen erweitern wir unsere Einflussmöglichkeiten.

Unser Verband:
 
Der Kreisfeuerwehrverband Limburg-Weilburg e.V. ist die größte Hilfeleistungsorganisation des Landkreises und vertritt mehr als 100 Feuerwehren mit etwa 2700 aktiven Feuerwehrangehörigen, die jährlich zu über 1.000 Schadenereignissen in den Bereichen Brandschutz, technische Hilfeleistungen, Umweltschutz und sonstigen Notlagen gerufen werden. In mehr als 90 Jugend- und 40 Kinderfeuerwehren werden rund 1.700 Kinder und Jugendliche mit sinnvoller Freizeitgestaltung beschäftigt. Auch unsere 13 Musikgruppen sind aus dem kulturellen Leben unserer Städte und Gemeinden nicht mehr wegzudenken.

Zurück