Ausflug zum Radiosender „Hitradio FFH“ in Bad Vilbel

Als dank für die geleistete Arbeit im Jugendforum organisierten wir im Jahr 2009 einen Ausflug in die Zentrale des hessischen Radiosenders „Hitradio FFH“ in Bad Vilbel.
Dort konnten wir am 13.07.2009 neben einer Führung durch das Funkhaus inkl. Einblicke in ein Studio und der Redaktion auch einen kleinen Ausschnitt einer Sendung selbst entwerfen und im Studio aufnehmen.
Im Anschluss aßen wir gemeinsam bei einem renommierten Fast-Food Restaurant zu Abend.

Fahrt des Jugendforums in den Vorschwarzwald

Anfang Juli 2010 fand der schon seit längerem geplante Ausflug des Jugendforums der KJF Limburg-Weilburg statt. Die Reise führte uns nach einer langen Organisationsphase nach Rheinau im Vorschwarzwald zur dortigen Feuerwehr – der Partnerfeuerwehr des Heimatortes unseres Kreisjugendfeuerwehrwartes Florian Lenk. Überlegungen zu einer solchen Fahrt entstanden schon vor längerer Zeit. Grundgedanke war, das Team des Jugendforums zu stärken. Außerdem galt sie als kleiner Dank für die tolle, geleistete Arbeit bei den letzten Treffen.

Untergebracht waren alle 20 Teilnehmer aus den Reihen des Jugendforums, aber auch aus Jugendfeuerwehren des Landkreises, sowie fünf Betreuer im Feuerwehrhaus in Rheinau, wo wir auch eine hervorragende Verpflegung durch die dortigen Kameraden genießen konnten.

Einen ersten Einblick in die Kochkunst unserer Gastgeber konnten wir schon am Abend nach unserer Ankunft genießen. Erschöpft von der Busfahrt und kleinen Kennenlernspielen verbrachten wir zusammen bei Steaks und speziellen Würstchen aus der Region einen geselligen Abend.
Der nächste Tag führte uns in den nicht weit entfernten Europapark in Rust, einen der schönsten Freizeitparks Deutschlands, wo für jeden etwas dabei war und auch jeder auf seine Kosten kam. So war es für einige Teilnehmer eine Premiere, mit einer Looping-Achterbahn zu fahren („Blue Fire“).

Am darauf folgenden Tag machten wir zusammen mit unserem „Reiseleiter“ Armin Schäfer, ein Kamerad aus der Feuerwehr Rheinau, auf unserem Weg nach Straßburg durch den Schwarzwald Halt am so genannten „Lothar-Pfad“, einer durch den im Dezember 2009 wütenden Sturm „Lothar“ geschaffenen Schneise in der Landschaft. Durch diese Schneise wurde ein Rundweg gebaut, auf dem man sehen kann, wie sich die Natur eigenständig zurückbildet. Auf der Weiterfahrt stoppten wir noch in Kehl, einer vor Straßburg gelegenen Stadt am Rhein, und genossen dort eine schöne Zeit am Ufer, woraufhin wir unsere Reise nach Straßburg fortsetzten.

Dort angekommen teilten wir die Gruppe auf, da leider nicht jeder Teilnehmer aufgrund seines Alters mit ins Europaparlament, den ursprünglich geplanten Programmpunkt, durfte. Die Jüngeren fuhren zusammen mit Birgit Born zu einer befreundeten Feuerwehrwache in Frankreich, der Rest besuchte das Europaparlament in Straßburg, wo wir ein Gespräch mit Michael Gahler, Europaabgeordneter für unsere Region, führten. Im Anschluss daran nahmen wir für eine Stunde auf der Besuchertribüne des Plenarsaals Platz, wo wir einer Plenarsitzung des Europaparlamentes folgen durften.
Den Abend ließen wir mit einem Abendessen am Rhein und einer Fahrt mit dem Feuerwehrboot der Feuerwehr Rheinau ausklingen, bevor wir am nächsten Morgen wieder die Heimreise antraten.
Alles in allem kann man sagen, dass es eine sehr schöne und interessante Fahrt war, bei der jeder viele neue Eindrücke mit nach Hause genommen hat. Wir danken allen, die uns vor oder während der Fahrt unterstützt haben!

Ausflug zum Radiosender „Hitradio FFH“ in Bad Vilbel

Als dank für die geleistete Arbeit im Jugendforum organisierten wir im Jahr 2009 einen Ausflug in die Zentrale des hessischen Radiosenders „Hitradio FFH“ in Bad Vilbel.

Dort konnten wir am 13.07.2009 neben einer Führung durch das Funkhaus inkl. Einblicke in ein Studio und der Redaktion auch einen kleinen Ausschnitt einer Sendung selbst entwerfen und im Studio aufnehmen.

Im Anschluss aßen wir gemeinsam bei einem renommierten Fast-Food Restaurant zu Abend.

 

Fahrt des Jugendforums in den Vorschwarzwald

Anfang Juli 2010 fand der schon seit längerem geplante Ausflug des Jugendforums der KJF Limburg-Weilburg statt. Die Reise führte uns nach einer langen Organisationsphase nach Rheinau im Vorschwarzwald zur dortigen Feuerwehr – der Partnerfeuerwehr des Heimatortes unseres Kreisjugendfeuerwehrwartes Florian Lenk. Überlegungen zu einer solchen Fahrt entstanden schon vor längerer Zeit. Grundgedanke war, das Team des Jugendforums zu stärken. Außerdem galt sie als kleiner Dank für die tolle, geleistete Arbeit bei den letzten Treffen.

 

Untergebracht waren alle 20 Teilnehmer aus den Reihen des Jugendforums, aber auch aus Jugendfeuerwehren des Landkreises, sowie fünf Betreuer im Feuerwehrhaus in Rheinau, wo wir auch eine hervorragende Verpflegung durch die dortigen Kameraden genießen konnten.

 

Einen ersten Einblick in die Kochkunst unserer Gastgeber konnten wir schon am Abend nach unserer Ankunft genießen. Erschöpft von der Busfahrt und kleinen Kennenlernspielen verbrachten wir zusammen bei Steaks und speziellen Würstchen aus der Region einen geselligen Abend.

Der nächste Tag führte uns in den nicht weit entfernten Europapark in Rust, einen der schönsten Freizeitparks Deutschlands, wo für jeden etwas dabei war und auch jeder auf seine Kosten kam. So war es für einige Teilnehmer eine Premiere, mit einer Looping-Achterbahn zu fahren („Blue Fire“).

 

Am darauf folgenden Tag machten wir zusammen mit unserem „Reiseleiter“ Armin Schäfer, ein Kamerad aus der Feuerwehr Rheinau, auf unserem Weg nach Straßburg durch den Schwarzwald Halt am so genannten „Lothar-Pfad“, einer durch den im Dezember 2009 wütenden Sturm „Lothar“ geschaffenen Schneise in der Landschaft. Durch diese Schneise wurde ein Rundweg gebaut, auf dem man sehen kann, wie sich die Natur eigenständig zurückbildet. Auf der Weiterfahrt stoppten wir noch in Kehl, einer vor Straßburg gelegenen Stadt am Rhein, und genossen dort eine schöne Zeit am Ufer, woraufhin wir unsere Reise nach Straßburg fortsetzten.

 

Dort angekommen teilten wir die Gruppe auf, da leider nicht jeder Teilnehmer aufgrund seines Alters mit ins Europaparlament, den ursprünglich geplanten Programmpunkt, durfte. Die Jüngeren fuhren zusammen mit Birgit Born zu einer befreundeten Feuerwehrwache in Frankreich, der Rest besuchte das Europaparlament in Straßburg, wo wir ein Gespräch mit Michael Gahler, Europaabgeordneter für unsere Region, führten. Im Anschluss daran nahmen wir für eine Stunde auf der Besuchertribüne des Plenarsaals Platz, wo wir einer Plenarsitzung des Europaparlamentes folgen durften.

Den Abend ließen wir mit einem Abendessen am Rhein und einer Fahrt mit dem Feuerwehrboot der Feuerwehr Rheinau ausklingen, bevor wir am nächsten Morgen wieder die Heimreise antraten.

Alles in allem kann man sagen, dass es eine sehr schöne und interessante Fahrt war, bei der jeder viele neue Eindrücke mit nach Hause genommen hat. Wir danken allen, die uns vor oder während der Fahrt unterstützt haben!


Zurück