Was bedeutet GABC?

GABC ist eine Abkürzung für:
  • Gefahrstoff
  • Atomar
  • Biologisch
  • Chemisch
 
Symbol_aetzendsymbol_atomarSymbol_biologischSymbol_chemisch


Aufgaben

logo gabc gross
Der GABC-Zug ist eine Teileinheit des Katastrophenschutzes und wird im Landkreis Limburg-Weilburg von den Feuerwehren gestellt. Die Aufgaben des GABC-Zuges sind im Hessischen Katastrophenschutzkonzept (siehe NR. 2.1.6. Gefahrstoff-ABC sowie Anlage 2.10) aufgeführt. Durch den Aufgabenbereich Gefahrstoff-ABC sollen Gefahren und Schäden durch Gefahrstoffe (A: atomare, radioaktive Stoffe, B: biologische Stoffe, C: chemische Stoffe) erkannt, verhindert, gemindert und/oder beseitigt werden, die Menschen, Tiere und/oder die natürlichen Lebensgrundlagen beeinträchtigen.
 
Zu den Aufgaben des GABC-Zuges gehört somit das Erkennen und Entfernen von Gefährlichen Stoffen und Gütern (GSG) an Einsatzstellen. Eine weitere Aufgabe ist die Dekontamination (Reinigung) von Einsatzpersonal, Verletzten, Zivilisten und Geräten.
 
Der GABC-Zug:
  • erkundet und beurteilt die Lage
  • rettet Menschen Tiere, schützt und/oder birgt Sachwerte
  • schützt Einsatzkräfte
  • sichert und sperrt die Einsatzstelle ab
  • holt Informationen über die Gefahrstoffe ein
  • misst, spürt und meldet die Ergebnisse und nimmt nach Bedarf Proben
  • zieht sachkundige Personen hinzu
  • sichert die Gefahrstoffe bis zur ordnungsgemäßen Entsorgung
  • dekontaminiert die Einsatzkräfte
  • dekontaminiert Fahrzeuge Ausstattung und Gelände
  • leitet den Aufbau und den Betrieb einer Notfallstation
  • leistet Amtshilfe für Behörden und Dienststellen (z.B. Veterinär Umwelt-Dienststellen)
  • gibt Verhaltensanweisungen an gefährdete Personen
  • gibt Informationen an die Gefahrstoff-ABC-Messzentrale und Messleitkomponente

Einsatzmöglichkeiten

Messung radioaktiver Strahlung (atomare Gefahren)Bereits bei einem Brand werden mit den Brandgasen und der Asche viele Schadstoffe frei, die sich z.B. auch in der Kleidung festsetzen, was z.B. nach einem Atemschutzeinsatz eine Dekontamination notwendig macht. Da die Kontaminationen (Brandgase) nicht direkt oder einfach nachgewiesen werden können, wird meist unspezifisch dekontaminiert. Hier ist der GABC-Zug natürlich noch nicht von Nöten.
 
Begriffserklärung: Unter Dekontamination (Abkürzung: Deko oder Dekon) versteht man das Entfernen von gefährlichen Verunreinigungen (Kontaminationen) von Personen, Objekten oder ungeschützten Flächen.
 
Dekontaminationen von ernsthaften chemischen, biologischen oder radioaktiven Belastungen, etwa nach Unfällen oder terroristischen bzw. militärischen Angriffen, müssen spezifisch erfolgen. Es muss also sowohl qualitativ als auch quantitativ die Belastung bekannt sein, um eine Aussage über den Grad der Dekontamination treffen zu können.
 
Dekontamination z.B. bei biologischen oder chemischen GefahrstoffenWichtig ist bei jeder Art der Dekontamination der Selbstschutz, um eine Gefährdung der die Dekontamination durchführenden Personen sowie weitere Kontaminationen der Umwelt zu verhindern. Dies bedeutet, dass zusammen mit den Verunreinigungen die zur Dekontamination verwendeten Mittel und die persönlichen Schutzausrüstungen, wie Waschwasser, Bürsten, Filter, Handschuhe, Kleidung gesammelt und fachgerecht entsorgt werden müssen.
 
Kann der zu dekontaminierende Gegenstand bewegt werden, kann die Dekontamination an speziellen Dekontaminationsplätzen stattfinden. Diese können mit einfachen Mitteln provisorisch oder mit spezieller Ausrüstung professionell ausgeführt werden. Beiden gemeinsam ist aber die Organisation eines solchen Platzes, auf dem es eine verunreinigte und eine reine Zone gibt.
 
[Hier] in Wikipedia finden Sie mehr Informationen zur "Dekontamination".
 
logo gabc bild chemischDer GABC-Zug ist spezialisiert für solche Einsätze. Er kommt idealerweise zum Einsatz, wenn es zu Unfällen mit Gefährlichen Stoffen und Gütern gekommen ist und die Identifizierung oder Entfernung der ausgehende Gefahr der Stoffe nur mit Spezialausrüstung möglich ist und/oder eine entsprechende Dekontamination benötigt wird.
 
Außerdem wird der GABC-Zug bei diversen Messungen eingesetzt, da ihm spezielle Messgeräte zugeordnet sind. Im Falle einer Großschadenslage, bei der viel Einsatzpersonal benötigt wird, kommt der GABC-Zug ebenfalls zum Einsatz.
 
 

Einsätze

[Hier] im Webauftritt der Feuerwehr Beselich finden Sie eine Übersicht von Einsätzen des GABC-Zuges mit Berichten und Bildern.
 
 

Mitarbeit

Der GABC-Zug sucht ständig Unterstützung! Bei Interesse einfach beim Zugführer oder bei einem der Gruppenführer melden!
 
Mitmachen können aktive Feuerwehrangehörige, deren Kommune Trägerin der jeweiligen Komponente des GABC-Zuges ist und die:
  • mind. eine Truppführerausbildung haben,
  • einen Atemschutzgeräteträgerlehrgang haben,
  • eine gültige G 26.3 haben,
  • bereit sind, in naher Zukunft die Lehrgänge Sprechfunk, CSA-Träger und GABC-Einsatz zu besuchen sowie
  • teamfähig und körperlich fit sind.
Der GABC-Zug bietet:
  • Intensive Standortausbildung in den jeweiligen Gruppen des GABC-Zuges
  • Dekontamination von Personen und Geräten
  • Messen und Spüren von Gefahrstoffen
  • Abdichten und Auffangen von Gefahrgütern
  • Gemeinsame Großübungen im Bereich Gefahrgut / Umweltschutz
  • Beteiligung an allgemeinen Feuerwehrübungen
  • Exkursionen zu Werkfeuerwehren
  • u.v.m.
 

Zusammensetzung

gabc zug zusammensetzung

Der GABC-zug des Landkreises Limburg-Weilburg setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:
 

Zugtrupp:

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 0177 / 3463332
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 0160 / 7046921

Gefahrstoffgruppe:

  • FF Limburg
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 0157 / 71415031
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 0170 / 7148607

Dekon-Gruppe:

  • FF Beselich & FF Runkel
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 0160 / 7046921
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 06482 / 608177

Erkundungsgruppe:

  • FF Weilburg & FF Weilmünster
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 0157 / 35151586
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 06475 / 312
 

 Ansprechpartner

Zugführer des GABC-Zug im Landkreis Limburg-Weilburg
René Jung
Ste.-Foy-Str. 21
65549 Limburg
Tel.: 0177 / 3463332
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Termine

[Hier] in unserem Downloadbereich der Brandschutzaufsicht finden Sie Dienstpläne der einzelnen Einheiten (soweit vorhanden).


Weitere Infos

[Hier] im Webauftritt der Feuerwehr Beselich finden Sie weitere Infos zum GABC-Zug des Landkreises Limburg-Weilburg.
 
 

Bilder

 
[Hier] in unserer Bildergalaerie findet man weitere Bilder von den Feuerwehren und dem GABC-Zug.
 
 

Videos

Quelle: YouTube (G-ABC Zug Limburg/Weilburg - Übung Kalkwerk Steeden Aug 2012)
 
Quelle: YouTube (DRK, Feuerwehr, Kats-Zug, ABC-Zug Limburg - Übung Tyczka Energie GmbH Sep 2011)
 
 

Weitere KatS-Einheiten

[Hier] finden Sie eine Übersicht über weitere Katastrophenschutz-Einheiten im Landkreis Limburg-Weilburg.
 

Zurück