Verwendung der Artikel der Nassauischen Neuen Presse mit freundlicher Genehmigung der Frankfurter Societäts-Druckerei.Elz. Was als Jahreshauptversammlung begann, endete am Mittwochabend für die Freiwillige Feuerwehr Malmeneich und Elz in einem Großeinsatz am Seniorenwohnzentrum Elz. Davor konnte Gemeindebrandinspektor Hilmar von Schenk einige beachtliche Zahlen zur Arbeit der Feuerwehr aufzeigen. Zu den Ehrungen kam es aber nicht mehr ...

Großeinsatz beendet Jahreshauptversammlung vorzeitig – Rückblick fällt positiv aus

Gemeindebrandinspektor Hilmar von Schenk blickte auf ein „normales Feuerwehrjahr“ zurück. Mit 76 Einsätzen war es wieder ruhiger als im Vorjahr. Außer den 1330 Einsatzstunden leisten die Einsatzkräfte aber noch viel mehr. 2645 Stunden leisten die Gerätewarte, damit die Feuerwehr jederzeit einsatzbereit ist. 4198 Arbeits- und Fortbildungsstunden absolvierten die Einsatzkräfte. 1360 Stunden flossen in die Jugendarbeit und rund 100 Stunden in die Brandschutzerziehung. Insgesamt leisten die Feuerwehrmänner und -frauen 9325 unentgeltliche Arbeitsstunden, was 388 Tagen entspricht. Rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr, ist die Feuerwehr ehrenamtlich im Einsatz.

Die Gemeinde habe 2017 weiterhin in die technische Ausrüstung investiert, so dass die Feuerwehr sehr gut ausgestattet ist. Doch Hilmar von Schenk merkte auch an: „Einsatzpersonal kann durch Technik nicht ersetzt werden.“ Es seien immer Menschen notwendig, die die Technik zum Einsatz bringen. Und: Die Anforderungen seien gestiegen. Und so geht der Gemeindebrandinspektor davon aus, dass die Gemeinde auf Dauer nicht um einen hauptamtlichen Gerätewart herumkommt.

Roberto Ingiulla, federführend in der Brandschutzerziehung, sagte, dass es immer schwieriger werde, die Brandschutzerziehung in Kindergärten und Schulen aufrechtzuerhalten. Wegen beruflicher Verpflichtungen könne diese kommunale Aufgabe kaum noch angeboten werden. Es zeige sich jedoch immer wieder, dass eine kindgerechte Aufklärung von Vorteil sein kann. Im Auftrag des Innenministeriums wollte Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich die Ehrenplakette zum 125-jährigen Bestehen verleihen, als die Melder losgingen und alle Einsatzkräfte zum Seniorenwohnzentrum Elz eilten. Da sich dies zu einem Großeinsatz entwickelte, musste die Jahreshauptversammlung abgesagt werden.lh

Hinweis: Verwendung der Artikel der Nassauischen Neuen Presse mit freundlicher Genehmigung der Frankfurter Societäts-Druckerei.

 


Infoseite STEIG EIN des Kreisfeuerwehrverbandes Limburg-Weilburg e.V.Interesse am Mitmachen bei der Freiwilligen Feuerwehr?

Das kann bei uns JEDER, zumindest als Unterstützer im Feuerwehrverein und wer geistig und körperlich in der Lage und Willens ist, kann auch aktiv in einer Kinder- oder Jugendfeuerwehr, in einer Einsatzabteilung oder bei der Feuerwehrmusik mitmachen!

Mehr Infos auf www.steig-ein.info per Klick auf das nebenstehende Logo. 


Zurück

Nächste Termine

24. Feb. 2018
08:00 Uhr -
Lehrgang Sprechfunker
24. Feb. 2018
10:00 Uhr - 16:00 Uhr
LFV - Fachtagung „Mehr Feuerwehr in die Schule“
25. Feb. 2018
08:00 Uhr -
Lehrgang Sprechfunker
02. Mär. 2018
20:00 Uhr -
Gemeinsame Jahreshauptvers. FFen Mengerskirchen
02. Mär. 2018
20:00 Uhr -
Gemeinsame Jahreshauptvers. FFen Gemeinde Beselich
02. Mär. 2018
20:00 Uhr -
Gemeinsame Jahreshauptvers. FFen Gemeinde Selters/Ts.
03. Mär. 2018
20:00 Uhr -
Jahreshauptvers. FF Dorndorf
04. Mär. 2018
00:00 Uhr
Workshop KJF-Jugendforum
04. Mär. 2018
10:00 Uhr - 13:00 Uhr
LFV - Landesfeuerwehrmusikversammlung
07. Mär. 2018
19:00 Uhr -
Mitgliedervers. Notfallseelsorge Limburg-Weilburg