Brechen. Auf der A3 ist am Dienstagmorgen ein Lastwagen in einen Reisebus geprallt. Dabei wurden nach ersten Angaben der Polizei zwei Menschen getötet. Die Autobahn ist bei Limburg gesperrt ...

Zwischen Bad Camberg und Limburg

Einsatzkräfte am Unfallort auf der A3 Bild © wiesbaden112Bild: Einsatzkräfte am Unfallort auf der A3 Bild © wiesbaden112

Bei dem Unfall auf der A3 sind nach ersten Erkenntnissen der Polizei zwei Menschen getötet worden. Nach Angaben einer Polizeisprecherin hatte es auf dem Streckenabschnitt zwischen Bad Camberg und Limburg-Süd einen Rückstau gegeben. Ein Lkw-Fahrer hatte das offenbar übersehen und fuhr ins Heck eines Reisebusses. Der Bus wurde daraufhin in einen vor ihn stehenden Lastwagen geschoben und dieser wiederum in einen weiteren Lkw.

Ersten Erkenntnissen zufolge seien der Fahrer des Reisebusses und einer der beteiligten Lkw-Fahrer gestorben, sagte die Sprecherin. Die Insassen des Reisebusses - ein Flixbus - hätten das Fahrzeug "nach derzeitigem Erkenntnisstand" verlassen können, sagte die Sprecherin. Widersprüchliche Angaben gab es darüber, ob es Verletzte gab. Der Unfall hatte sich gegen 9.20 Uhr ereignet. Der Bus war nach WDR-Angaben auf dem Weg nach Köln.

Eine Flixbus-Sprecherin sagte hessenschau.de, es gebe noch keine gesicherten Informationen zur Anzahl der Insassen im Bus. Derzeit würden alle Umstände geprüft. Erst dann will sich das Münchener Unternehmen äußern.

Die A3 wurde in Fahrtrichtung Köln zwischen den Anschlussstellen Bad Camberg und Limburg-Süd gesperrt. Die Sperrung soll voraussichtlich mehrere Stunden andauern. Eine Umleitung wurde ab der Anschlussstelle Bad Camberg eingerichtet. Die Polizei forderte die Autofahrer auf, eine Rettungsgasse zu bilden. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz.

A3 voraussichtlich stundenlang gesperrt

Die A3 wurde in Fahrtrichtung Köln zwischen den Anschlussstellen Bad Camberg und Limburg-Süd gesperrt. Die Sperrung soll voraussichtlich mehrere Stunden andauern. Eine Umleitung wurde ab der Anschlussstelle Bad Camberg eingerichtet. Die Polizei forderte die Autofahrer auf, eine Rettungsgasse zu bilden. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz.

 Der Reisebus wurde nach ersten Erkenntnissen von einem Lkw in ein Stauende auf der A3 geschoben. Bild © Wiesbaden112.deBild: Einsatzkräfte der Feuerwehr am Unfallort auf der A3 Bild © Klaus-Dieter Häring

 Rettungskräfte an der Unfallstelle auf der A3 Bild © wiesbaden112.deBild: Rettungskräfte an der Unfallstelle auf der A3 Bild © wiesbaden112.de

Einsatzkräfte am Unfallort auf der A3 Bild © wiesbaden112Bild: Einsatzkräfte am Unfallort auf der A3 Bild © wiesbaden112

 Einsatzkräfte der Feuerwehr am Unfallort auf der A3 Bild © Klaus-Dieter Häring
Bild: Der Reisebus wurde nach ersten Erkenntnissen von einem Lkw in ein Stauende auf der A3 geschoben. Bild © Wiesbaden112.de

Bild: © hessenschau.de
Bild: © hessenschau.de

logo hessenschauQuelle: hessenschau.de

 

 

Zahlreiche Rettungskräfte sowie Kräfte der Feuerwehren und der ELW 2 sind im Einsatz.


Zurück

Nächste Termine

20. Okt. 2018
13:00 Uhr - 17:00 Uhr
Seminar Brandschutzerziehung Haushalt
24. Okt. 2018
19:00 Uhr -
Sitzung FB Aus- und Fortbildung
31. Okt. 2018
20:00 Uhr -
Sitzung FB Feuerwehrvereine
03. Nov. 2018
11:00 Uhr -
Verbandsversammlung der Kinderfeuerwehren
03. Nov. 2018
20:00 Uhr -
Jahreskonzert - Musikzug FF Oberbrechen
08. Nov. 2018
19:30 Uhr -
Infoveranstaltung zur DSGVO - FB Feuerwehrvereine
10. Nov. 2018
08:30 Uhr - 17:00 Uhr
Seminar/Workshop "Professionelle Fotografie und Bildbearbeitung"
13. Nov. 2018
19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Seminar „Sonderrechte nach §35+§38 StVO“
16. Nov. 2018
00:00 Uhr
Verleihung Hessischer Feuerwehrpreis
17. Nov. 2018
16:00 Uhr -
Schlachtfest - FF Erbach