Bad Camberg-Schwickershausen. Die Hausnummer spricht für sich: 112 im Hartweg. Dort entsteht in Schwickershausen das neue Feuerwehrgerätehaus. Mit sehr viel Eigenleistungen bringt sich die dortige Wehr ein. Zurzeit laufen die Innenarbeiten ...

In der Halle wird geputzt. Doughlas (10) gehört zu den jüngsten Helfern - Foto: Petra HackertBild: In der Halle wird geputzt. Doughlas (10) gehört zu den jüngsten Helfern - Foto: Petra Hackert

Ehrenamt Freiweillige Feuerwehr baut neues Gerätehaus mit viel Eigenleistung

Von PETRA HACKERT

Die Feuerwehrleute haben praktisch gedacht. Deshalb wird in Schwickershausen nicht nur ein neues, sehr funktionales Gerätehaus gebaut, sondern es wird Teil einer Nord-Süd-Achse durch Deutschland. Bad Cambergs Erster Stellvertretende Stadtbrandinspektor Alexander Rembser hatte die Idee, als er sich im Vorfeld der Planung informierte.
Vorbild in Bayern

So stieß er bei seinen Recherchen auf ein Gebäude, das, eigens für eine Feuerwehr konzipiert, auch den Bedürfnissen der Schwickershäuser entsprechen könnte. Man machte sich auf den Weg nach Bayern. In Langweid bei Pfaffenhofen schauten sie sich den Neubau an. Architektin Luzia Fleißig hatte die Bedürfnisse der dortigen Feuerwehr tatsächlich so umgesetzt, dass es passte. Ein paar Veränderungen gab es doch, aber das gute Beispiel hat Kosten minimiert. Die Win-Win-Situation setzt sich fort: „Es gibt mittlerweile eine Feuerwehr in Norddeutschland, die diese Planung ebenfalls umsetzen will“, weiß Schwickershausens Wehrführer Heinz Josef Ost.

112 – so auch die Hausnummer des neuen Feuerwehrgerätehauses im Hartweg in Schwickershausen - Foto: Petra HackertBild: 112 – so auch die Hausnummer des neuen Feuerwehrgerätehauses im Hartweg in Schwickershausen - Foto: Petra Hackert

Samstagmorgen auf der Baustelle: Heute sind 15 Leute im Einsatz. Jeden Samstag wird derzeit im Innenausbau gearbeitet, denn es gibt einiges zu putzen, die Feuerwehr beteiligt sich an den Elektroarbeiten. „Wir sind Stadtbauamtsleiterin Bärbel Stillger und Bauleiter Marcellus Schönherr dankbar, dass wir uns hier so stark einbringen können“, sagt Ost.
47 Leute waren aktiv

Das ist auch nötig, denn für den Neubau hat sich die Wehr verpflichtet, ein hohes Maß an Eigenleistung einzubringen. Hinzu kommen etwa 7000 Euro aus Vereinsmitteln, die zusätzlich investiert werden, rechnet der Wehrführer. 47 Leute waren bisher aktiv – eine sehr gute Quote für den 170 Mitglieder starken Verein, der 18 aktive Einsatzkräfte zählt – und sieben Jugendfeuerwehrleute.

Doughlas ist zehn Jahre alt – heute der Jüngste, der hilft. Es gibt immer etwas zu tun. „2016 haben wir die ersten Vorgespräche geführt, Angebote eingeholt, uns informiert“, erläutert Ost. Im Februar letzten Jahres erfolgten die ersten ehrenamtlichen Bauleistungen. „Alle vier Wochen haben wir eine Besprechung mit der Stadtbauamtsleiterin und dem Bauleiter“, erläutert Ost.
Wehrführer Heinz-Josef Ost zeigt die Spinde. Im Einsatzfall bleibt beim Umziehen mehr Platz für die Aktiven.

Wehrführer Heinz-Josef Ost zeigt die Spinde. Im Einsatzfall bleibt beim Umziehen mehr Platz für die Aktiven - Foto: Petra HackertBild: Wehrführer Heinz-Josef Ost zeigt die Spinde. Im Einsatzfall bleibt beim Umziehen mehr Platz für die Aktiven - Foto: Petra Hackert

Kabel verlegen, Stecker setzen – die Elektronikarbeiten sind zurzeit in vollem Gange. „Unser Elektriker Mike Pabst war bereit, uns maximal einzubinden.“ Und schon sind wir bei der nächsten Win-Win-Situation: Der stellvertretende Wehrführer Benjamin Gerrulat ist Dozent an der Dualen Hochschule in Mannheim. Auf diesem Weg entstand der Kontakt zu zwei Studenten, die die Steuerung (Programmierung) für die Schwickershäuser Wehr im Rahmen einer Studienarbeit erledigt haben. Eine hervorragende Aufgabe für junge Leute, die sich beruflich entwickeln. Gleichzeitig die Möglichkeit für die Feuerwehr, diesen Part als Eigenleistung mit einzubringen.

50 000 Euro – das ist der Anteil, der insgesamt auf diese Weise erbracht werden muss. Schon heute sagt Heinz-Josef Ost: „Das werden wir locker übertreffen.“ Bis zum letzten Samstag seien 3500 Arbeitsstunden geleistet worden. „Eine Super-Gemeinschaftsleistung“, freut sich Ost. Und: Dass diese Arbeit das Gemeinschaftsgefühl gestärkt hat, ist auch optisch erkennbar: Alle Helfer haben ein rotes T-Shirt bekommen. „Bautrupp Neubau Feuerwehrhaus Schwickershausen 2017“ steht auf der Rückseite zu lesen. Das wird einmal eine schöne Erinnerung sein, auch noch, wenn das Gebäude schon lange steht.

Zahlen, Daten und Fakten

  • Kosten: Für die Gesamtbaumaßnahme hat die Stadt Bad Camberg über drei Jahre 765 000 Euro zur Verfügung gestellt.
  • Zuschuss: Das Land Hessen fördert den Neubau mit 116 700 Euro über die Brandschutzförderung als Festbetragsfinanzierung.
  • Bisherige Ausgaben: Nach momentaner Kostenübersicht wurden bis dato etwa 735 000 Euro ausgegeben, informiert Stadtbauamtsleiterin Bärbel Stillger. Es fehlten noch wenige Schlussrechnungen sowie die Fertigstellung der Außenanlage und einige Beschaffungen. Die Baukosten bewegten sich innerhalb des kalkulierten Kostenrahmens.
  • Eigenleistung: Die Feuerwehr erbringt Arbeiten im Wert von etwa 50 000 Euro inklusive Einnahmen aus Veranstaltungen und Spenden.
  • Die Größe des Gebäudes: Die Gesamtnutzfläche des neuen Feuerwehrgerätehauses über zwei Geschosse beträgt 332 Quadratmeter, der umbaute Raum 1820 Quadratmeter. Die Fahrzeughalle ist 145 Quadratmeter groß und umfasst auch eine Absauganlage für Fahrzeugabgase.
  • Im Zeitplan: Die Arbeiten sind gut vorangekommen seit dem ersten Erdaushub im November 2016. Für die Einweihung ist nun der Juni ins Auge gefasst. pp

Verwendung der Artikel der Nassauischen Neuen Presse mit freundlicher Genehmigung der Frankfurter Societäts-Druckerei.Hinweis: Verwendung der Artikel der Nassauischen Neuen Presse mit freundlicher Genehmigung der Frankfurter Societäts-Druckerei.

 

 

 


Infoseite STEIG EIN des Kreisfeuerwehrverbandes Limburg-Weilburg e.V.Interesse am Mitmachen bei der Freiwilligen Feuerwehr?

Das kann bei uns JEDER, zumindest als Unterstützer im Feuerwehrverein und wer geistig und körperlich in der Lage und Willens ist, kann auch aktiv in einer Kinder- oder Jugendfeuerwehr, in einer Einsatzabteilung oder bei der Feuerwehrmusik mitmachen!

Mehr Infos auf www.steig-ein.info per Klick auf das nebenstehende Logo. 


Zurück

Nächste Termine

23. Jun. 2018
00:00 Uhr
DFFA Fitnessabzeichen - Abnahme Schwimmen
24. Jun. 2018
10:00 Uhr -
Tag der offenen Tür - FF Runkel+Schadeck
24. Jun. 2018
10:00 Uhr -
DFFA Fitnessabzeichen - Abnahme Laufen
24. Jun. 2018
10:00 Uhr -
DFFA Fitnessabzeichen - Abnahme Radfahren
03. Jul. 2018
18:00 Uhr -
NFV - Vorstandssitzung
04. Jul. 2018
19:30 Uhr - 22:30 Uhr
Sitzung KFV-Vorstand
07. Jul. 2018
00:00 Uhr
DFFA Fitnessabzeichen - Abnahme Schwimmen
09. Jul. 2018
19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Infoabend zur DSGVO
21. Jul. 2018
14:30 Uhr - 16:30 Uhr
Verbandsversammlung KFV
27. Jul. 2018
00:00 Uhr
120 Jahre FF Mengerskirchen