Brechen-Niederbrechen. Ralf Stahl ist neuer Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Niederbrechen. Er löst Dietmar Giesen ab, der das Amt 20 Jahre ausübte. Einen Wechsel gab es außerdem an der Spitze des Feuerwehrvereins ...

Freiwillige Feuerwehr wählt Nachfolger für Dietmar Giesen – Birgit Willems neue Vereinsvorsitzende

VON TOBIAS KETTER

Die Wahl eines neuen Wehrführers sowie des Vorsitzenden der Freiwilligen Feuerwehr Niederbrechen stand im Mittelpunkt der jüngsten Jahreshauptversammlung. Mehr als 50 Mitglieder nahmen an der Versammlung teil.

Dietmar Giesen, der seit 20 Jahren das Amt des Wehrführers innehatte, konnte wegen der erreichten Altersgrenze nicht mehr zur Wahl antreten. Deshalb hatte sich der Vorstand im Vorfeld der Versammlung darum bemüht, einen Kandidaten für die Nachfolge von Giesen zu finden und wurde dabei mit dessen Stellvertreter Ralf Stahl fündig. Die Versammlung wählte Stahl auf Vorschlag des Vorstands einstimmig an die Spitze der Feuerwehr, woraufhin ihm Bürgermeister Frank Groos die Ernennungsurkunde überreichte.

„Ich bin bereits seit 30 Jahren treues Mitglied unserer Feuerwehr und habe in den letzten 18 Jahren das Amt des stellvertretenden Wehrführers ausgeübt, so dass mir die Aufgaben des Wehrführers durchaus nicht unbekannt sind“, erläuterte der 47-jährige Stahl. „Da ich mit Martin Arnold einen kompetenten Stellvertreter an meiner Seite habe, ist mir um die Zukunft der Einsatzabteilung nicht bange, wobei wir uns zunächst gemeinsam organisieren müssen, um die Gruppierung erfolgreich anzuführen“, ergänzte er. Martin Arnold war zuvor ebenfalls einstimmig von der Versammlung als stellvertretender Wehrführer gewählt worden.

Stahl lobte seinen Vorgänger mit den Worten: „Dietmar Giesen hat in den letzten Jahren einen tollen Job gemacht. Deshalb ist eine Umstrukturierung der Einsatzabteilung absolut nicht nötig. Wir wollen gemeinsam die erfolgreiche Arbeit meines Vorgängers fortführen.“

64 Einsätze geleistet

In seinem letzten Bericht präsentierte Giesen zahlreiche Statistiken der Einsatzabteilung. Dabei erwähnte er unter anderem, dass im vergangenen Geschäftsjahr insgesamt 64 Einsätze bewältigt wurden. Die Einsatzabteilung sei insgesamt zu 17 Brandeinsätzen gerufen worden. Dabei musste ein Mittelbrand gelöscht werden. „Im Durchschnitt haben an den Brandeinsätzen 13,5 Kameradinnen und Kameraden teilgenommen“, erklärte Giesen. 27 Mal wurde die Freiwillige Feuerwehr zu Hilfeleistungen beordert. Dabei mussten sie unter anderem Sturm- und Unwetterschäden beseitigen sowie an Verkehrsunfällen beteiligten Personen zur Hilfe eilen. Mit 14 offiziellen Übungen konnte die Zahl der Vorjahre übertroffen werden. „Im vergangenen Geschäftsjahr wurden für Einsätze, Dienste, Ausbildungen und Übungen insgesamt 4523,87 Stunden aufgewendet“, berichtete der Wehrführer. 28 Mitglieder der Feuerwehr besuchten 58 Lehrgänge, Unterweisungen sowie Seminare auf Kreisebene und an der Landesfeuerwehrschule.„Ich bedanke mich bei dem Vorstand und allen Mitgliedern für die langjährige Zusammenarbeit“, sagte Giesen abschließend.

Der Vorsitzende der Feuerwehr Klaus Höhler stellte sich nicht mehr zu Wiederwahl. Zur neuen Vorsitzenden des 564-köpfigen Gesamtvereins wählte die Versammlung Birgit Willems.

Im Verlaufe der Jahreshauptversammlung wurden zahlreiche Auszeichnungen verliehen. 25 Jahre im Verein sind Andreas Klapper, Walter Kremer, Klaus Neukirch, Harald Wingenbach, Renate Dillmann und Gregor Quoika. Manfred Handke kann bereits auf 40 Vereinsjahre zurückblicken. Alois Blum ist seit 70 Jahren Mitglied der freiwilligen Feuerwehr.

Zum Feuerwehrmann wurden Jan Heun, Holger Keller und Franziska Schneider ernannt. Über die Auszeichnung zum Oberfeuerwehrmann durften sich Philipp Schupp, Pascal Stahl, Daniel Zohner sowie Dawari Kurosh freuen. Neue Hauptfeuerwehrmänner des Vereins sind Matthias Bittorf und Lucas Preßler. Als neuer Löschmeister fungiert Fabian Schmaus.

In diesem Jahr sind zahlreiche Aktivitäten geplant. So findet am 30. März das Konzert des Blasorchesters statt. Der Florianstag wird am 4. Mai veranstaltet. Am 16. Juni ist ein Sommerfest geplant.

Verwendung der Artikel der Nassauischen Neuen Presse mit freundlicher Genehmigung der Frankfurter Societäts-Druckerei.Hinweis: Verwendung der Artikel der Nassauischen Neuen Presse mit freundlicher Genehmigung der Frankfurter Societäts-Druckerei.

 

 

 


Infoseite STEIG EIN des Kreisfeuerwehrverbandes Limburg-Weilburg e.V.Interesse am Mitmachen bei der Freiwilligen Feuerwehr?

Das kann bei uns JEDER, zumindest als Unterstützer im Feuerwehrverein und wer geistig und körperlich in der Lage und Willens ist, kann auch aktiv in einer Kinder- oder Jugendfeuerwehr, in einer Einsatzabteilung oder bei der Feuerwehrmusik mitmachen!

Mehr Infos auf www.steig-ein.info per Klick auf das nebenstehende Logo. 


Zurück

Nächste Termine

25. Aug. 2019
10:00 Uhr -
Verbandsversammlung NFV
25. Aug. 2019
15:00 Uhr -
KJFL - Leitungssitzung
26. Aug. 2019
00:00 Uhr
150 Jahre FF Hadamar- Geburtstagsfeier
01. Sep. 2019
08:30 Uhr -
LFV - Feuerwehrleistungsübungen & Bundeswettbewerb Landesebene
04. Sep. 2019
20:00 Uhr -
KJFA - Sitzung
06. Sep. 2019
00:00 Uhr
KJF - Bundeswettbewerb (Bundesentscheid)
07. Sep. 2019
00:00 Uhr
KJF - Bundeswettbewerb (Bundesentscheid)
07. Sep. 2019
08:00 Uhr -
Ebbelwoifest - FF Löhnberg
08. Sep. 2019
00:00 Uhr
KJF - Bundeswettbewerb (Bundesentscheid)
14. Sep. 2019
00:00 Uhr
KJF-Jugendforum - Ausflug