Limburg. Die Polizei in Limburg hielt sich gestern Abend mit detaillierten Informationen zurück zu einem beängstigenden Verkehrsunfall, der sich im Feierabendverkehr auf der Hauptverkehrsstraße ereignet hat. Neun Autos sind schwer demoliert, ein Mann schwer verletzt. Der Unfallverursacher fuhr einen weißen Lkw, den er kurz zuvor gekapert hatte. Er wird festgenommen ...

Direkt vor dem Landgericht raste der Lkw in mehrere Autos. Foto: DickmannBild: Direkt vor dem Landgericht raste der Lkw in mehrere Autos. Foto: Stefan Dickmann

VON STEFAN DICKMANN

Mann kapert Lkw und rast auf der Schiede in Höhe des Landgerichts in mehrere Autos - Motiv ist unklar

Es ist Redaktionsalltag dieser Zeitung. Ein Anruf um kurz vor 18 Uhr von unserem Polizeireporter. Auf der Schiede, der Hauptverkehrsstraße in Limburg, gebe es einen schweren Verkehrsunfall. Ein Lkw sei beteiligt, sein Auto sei gerade in der Werkstatt, er könne nicht selbst zum Unfallort fahren. Wenige Minuten später direkt vor dem Limburger Landgericht: Überall Rettungswagen, Feuerwehr, Polizei, Blaulicht. Die doppelspurige Straße ist in beiden Richtungen komplett gesperrt.

Ein weißer Lkw steht stadtauswärts quer auf einer Verkehrsinsel. Daneben sind mehrere Fahrzeuge regelrecht eingequetscht und zum Teil erheblich beschädigt. Der Fahrer in einem Wagen, der am schlimmsten aussieht, ist schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Fünf Menschen mit weniger schweren Verletzungen mussten ebenfalls in die Klinik.

Überall stehen Menschen, die vorher noch in ihren Autos saßen und nun versuchen zu verstehen, was da gerade passiert ist. Manche haben den Lkw gesehen, dessen Fahrer den Unfall verursacht hat, andere haben nur einen lauten Knall gehört. Wann der Unfall passiert ist? "Moment", sagt eine beteiligte Frau, "ich habe danach sofort jemanden angerufen." Sie schaut auf ihr Handy. Sie rief um 17.21 Uhr an. Die Polizei sagt später, der Unfall ereignete sich um 17.20 Uhr.

"Wir schließen nichts aus"

Hinter dem weißen Lkw steht ein schwarzer BMW Kombi. Die Beifahrerseite ist komplett zerstört. Im Auto saßen fünf junge Männer, alle im ersten Ausbildungsjahr bei der Bundespolizei, die im benachbarten Diez stationiert ist. Sie wollten Sport machen, waren auf dem Weg ins Fitnessstudio.

Um diese Uhrzeit herrscht immer viel Verkehr auf der Schiede. Er sei gerade angefahren, berichtet der Fahrer des BMW, und zwar in Höhe des Landgerichts, als plötzlich ein weißer Lkw an der Beifahrerseite vorbeigeschossen sei und mehrere Autos vor sich her geschoben habe. Die fünf Männer springen erschrocken aus dem Auto. Sie sehen, wie der Unfallverursacher aus dem Lkw steigt.

Das sei aber nicht der Mann, der den Lkw fahren darf, sagen sie. Sie berichten von einem Streit. Da habe jemand den eigentlichen Fahrer aus der Fahrerkabine gezerrt und sei in mehrere Autos hineingefahren. Es klingt, als ob es Absicht gewesen sei.

Das Motiv? Unklar. Ein Terroranschlag, ein geistig verwirrter Mann? "Wir schließen nichts aus", sagt der Sprecher des Landeskriminalamts, Markus Sabais, am späten Abend am Telefon. Dass der Lkw gekapert worden sei, will er zwar nicht bestätigen. Aber dass er gestohlen wurde, sagt er doch. Derzeit würden Zeugen befragt.

Die Polizei twittert am Abend: "Zeugensuche Limburg: Ihr habt etwas gesehen und/oder habt Videos/Bilder, die mit den Geschehnissen im Zusammenhang stehen?" Die Polizei bittet um Hinweise unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,https://www.polizei-
hinweise.de/limburg oder bei jeder Polizeidienststelle.

Aus Lkw gezerrt

Drei Stunden früher am Unfallort. Die fünf jungen Männer aus dem BMW zeigen auf einen Mann. Das sei der Fahrer, dem der Lkw geklaut worden sei. Er unterhält sich mit einem Busfahrer, der vor der roten Ampel stand, und im Rückspiegel sah, wie der Lkw in die Autos raste. Er war mit der Linie 11 unterwegs nach Hundsangen. Er liefert die Fahrgäste dort ab, fährt wieder zurück und geht zur Unfallstelle.

Der Lkw-Fahrer berichtet, was passiert ist. Nur wenige Hundert Meter entfernt steht er im Rückstau vor einer Ampel. Plötzlich sei seine Fahrertür aufgerissen worden, erzählt er dieser Zeitung. Ein arabisch aussehender Mann mit kurzen Haaren und Vollbart habe ihn angestarrt, auf seine Fragen, was er wolle, nicht geantwortet und habe ihn dann aus seinem Lkw gezerrt. Kurz darauf rast der Mann mit dem Vollbart in mehrere Autos.

Am Unfallort wird schnell klar, dass der Täter in einem Krankenwagen liegt, nur drei Meter vom Lkw entfernt. Der Sprecher der Limburger Feuerwehr bestätigt das, der Leiter des Limburger Ordnungsamts bestätigt das, der Sprecher der Polizei bestätigt das. Der Unfallverursacher wird von einem Notarzt behandelt. Er ist mit Handfesseln an der Liege angekettet. Zwei Polizisten sind im Krankenwagen. Um 18.58 Uhr setzt sich der Krankenwagen in Bewegung, begleitet von einem Polizeiwagen mit Blaulicht.

Der CDU-Stadtverordnete Kai Diefenbach kommt am Unfallort vorbei. Er ist auf dem Weg ins nahe gelegene Kino. "Was ist denn hier los?"

Ein Verkehrsunfall, den Limburg nie vergessen wird.

Der Lkw hinterließ eine Schneise der Verwüstung auf der Schiede. In dem BMW links saßen fünf junge Bundespolizisten. Foto: Stefan DickmannBild: Der Lkw hinterließ eine Schneise der Verwüstung auf der Schiede. In dem BMW links saßen fünf junge Bundespolizisten. Foto: Stefan Dickmann

[Hier] findet man eine Bilderserie.

[Hier] findet man den Bericht der Polizei mit weiteren Links zum Thema.

Verwendung der Artikel der Nassauischen Neuen Presse mit freundlicher Genehmigung der Frankfurter Societäts-Druckerei.Hinweis: Verwendung der Artikel der Nassauischen Neuen Presse mit freundlicher Genehmigung der Frankfurter Societäts-Druckerei.

 

 

 


Infoseite STEIG EIN des Kreisfeuerwehrverbandes Limburg-Weilburg e.V.Interesse am Mitmachen bei der Freiwilligen Feuerwehr?

Das kann bei uns JEDER, zumindest als Unterstützer im Feuerwehrverein und wer geistig und körperlich in der Lage und Willens ist, kann auch aktiv in einer Kinder- oder Jugendfeuerwehr, in einer Einsatzabteilung oder bei der Feuerwehrmusik mitmachen!

Mehr Infos auf www.steig-ein.info per Klick auf das nebenstehende Logo. 


Zurück

Nächste Termine

15. Okt. 2019
19:30 Uhr - 22:00 Uhr
Sitzung Verbandsausschuss (KFV)
17. Okt. 2019
00:00 Uhr
Übergabe LF-KatS
19. Okt. 2019
00:00 Uhr
KJF - Seminar Grundlagen Baustein A
19. Okt. 2019
09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Workshop Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
19. Okt. 2019
15:00 Uhr -
DFM - Jahreshauptvers. Museumsverein
20. Okt. 2019
00:00 Uhr
KJF - Seminar Grundlagen Baustein A
20. Okt. 2019
10:00 Uhr -
DFFA Fitnessabzeichen - Abnahme Laufen
20. Okt. 2019
10:00 Uhr -
DFFA Fitnessabzeichen - Abnahme Radfahren
20. Okt. 2019
15:00 Uhr -
KJFL - Leitungssitzung
21. Okt. 2019
00:00 Uhr
NFV - Fachseminar 2019