Brechen-Niederbrechen. Die Kirberger Jugendfeuerwehr hat den Kreisentscheid in Niederbrechen dominiert. Besonders überzeugte das einzige Mädchenteam ...

Kreisentscheid der Jugendfeuerwehren: Alle Titel gehen nach Kirberg

VON TOBIAS KETTER

Lange Hosen, dicke Jacken und schwere Helme sind eigentlich keine passenden Kleidungsstücke für die derzeitigen Temperaturen. Doch beim Kreisentscheid der Jugendfeuerwehren auf dem Sportplatz in Niederbrechen mussten die Kinder und Jugendlichen in diesen Monturen bei über 30 Grad anspruchsvolle Aufgaben meistern. Die Jugendfeuerwehr aus Kirberg kam mit den schwierigen Bedingungen am besten zurecht, so dass sich die Abteilung über die Siege in allen Wettkampfklassen freuen durfte. Der Lohn ist die Teilnahme am Landesentscheid. Dort haben sie dann die Möglichkeit, sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

"Der heutige Wettkampf besteht aus einer Löschübungen und einem 400-Meter-Staffellauf, bei dem mehrere Aufgaben bewältigt werden müssen", erklärte der Fachbereichsleiter Wettbewerb Arndt Preußer. Insgesamt 15 Teams aus dem Landkreis nahmen am Kreisentscheid teil. Die Mannschaften wurden in drei Kategorien eingeteilt. Neun Gruppen waren als Jungenstaffeln (sechs Teammitglieder) vertreten. Fünf Teams kämpften in der Kategorie "Gruppe Jungen" (neun Teammitglieder). Außerdem ging eine Mädchenmannschaft an den Start. "Die Teilnehmer sind zehn bis 18 Jahre alt", sagte Kreisjugendfeuerwehrwartin Brigitte Kintscher.

Gut 200 Zuschauer

Die etwa 200 Zuschauer konnten beobachten, wie die Kinder und Jugendlichen bei der Löschübung Schläuche aufrollten und anschlossen. Dabei mussten verschiedenen Hindernisse überwunden werden. Die Mannschaften kletterten über steile Wände, krochen durch Tunnel und sprangen über Matten, um die Schläuche in Position zu bringen. Dabei durfte die Zeitvorgabe von sechs Minuten nicht überschritten werden, um keinen Punktabzug zu kassieren. "Außerdem gibt es einen Fehlerkatalog. Jeder Handgriff wird von den Wertungsrichtern genau beobachtet. Werden Teile der Löschübung nicht korrekt durchgeführt, kommt es ebenfalls zu Punktabzügen", erklärte Preußer. Zudem mussten die Jungen und Mädchen noch einige Knoten binden. "Der Kreuzknoten und der Zimmermannsstich gehören zum Repertoire eines jeden Feuerwehrmannes", sagte Kintscher.

Beim 400-Meter-Staffellauf umrundeten die Wettkämpfer den Sportplatz auf der Tartanbahn. Auf dem Weg befanden sich einige Hindernisse, die so schnell wie möglich passiert werden mussten. Zunächst sollte ein 15 Meter langer Druckschlauch aufgerollt werden. Darauffolgend balancierte der Läufer über einen dünnen Balken, bevor zwei weitere Teilnehmer des Teams ein C-Strahlrohr und einen C-Druckschlauch zusammenkuppeln mussten. Der letzte Läufer der Staffeln warf einen Feuerwehrleinenbeutel durch ein schmales Tor und sprintete dann ins Ziel. In der "Gruppe Jungen" gewann Kirberg 2 vor Weilmünster 1 und Haintchen. In der Kategorie Jungenstaffel setzte sich Kirberg 4 durch. Kirberg 3 (zweiter Platz) und Obertiefenbach 1 (dritter Platz) komplettierten das Siegerpodest.

Die Mädchenmannschaft aus Kirberg qualifiziertes sich automatisch für den Landesentscheid. Dies hielt die Mädchen jedoch nicht davon ab eine Höchstleistung zu präsentieren, so dass sie die beste Gesamtpunktzahl erreichte. "Wir haben uns acht Wochen lang intensiv auf den Wettkampf vorbereitet", sagte die 16-jährige Johanna Reimann von der Kirberger Jugendfeuerwehr. Laut ihrer Teamkameradin Lara Lang habe man das Ziel, sich beim Landesentscheid für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. "Wir sind ehrgeizig und haben eine tolle Gemeinschaft", ergänzte die Kirbergerin Johanna Walther.

KFV: [Hier] in unserer Bildergalerie findet man weitere Fotos von dem Event.

Verwendung der Artikel der Nassauischen Neuen Presse mit freundlicher Genehmigung der Frankfurter Societäts-Druckerei.Hinweis: Verwendung der Artikel der Nassauischen Neuen Presse mit freundlicher Genehmigung der Frankfurter Societäts-Druckerei.

 

 

 


Infoseite STEIG EIN des Kreisfeuerwehrverbandes Limburg-Weilburg e.V.Interesse am Mitmachen bei der Freiwilligen Feuerwehr?

Das kann bei uns JEDER, zumindest als Unterstützer im Feuerwehrverein und wer geistig und körperlich in der Lage und Willens ist, kann auch aktiv in einer Kinder- oder Jugendfeuerwehr, in einer Einsatzabteilung oder bei der Feuerwehrmusik mitmachen!

Mehr Infos auf www.steig-ein.info per Klick auf das nebenstehende Logo. 


Zurück

Nächste Termine

25. Aug. 2019
10:00 Uhr -
Verbandsversammlung NFV
25. Aug. 2019
15:00 Uhr -
KJFL - Leitungssitzung
26. Aug. 2019
00:00 Uhr
150 Jahre FF Hadamar- Geburtstagsfeier
01. Sep. 2019
08:30 Uhr -
LFV - Feuerwehrleistungsübungen & Bundeswettbewerb Landesebene
04. Sep. 2019
20:00 Uhr -
KJFA - Sitzung
06. Sep. 2019
00:00 Uhr
KJF - Bundeswettbewerb (Bundesentscheid)
07. Sep. 2019
00:00 Uhr
KJF - Bundeswettbewerb (Bundesentscheid)
07. Sep. 2019
08:00 Uhr -
Ebbelwoifest - FF Löhnberg
08. Sep. 2019
00:00 Uhr
KJF - Bundeswettbewerb (Bundesentscheid)
14. Sep. 2019
00:00 Uhr
KJF-Jugendforum - Ausflug